Start Schlagworte Rock

Schlagwort: Rock

Iggy Pop - Free

Iggy Pop – Free

Punk-Ikone Iggy Pop hat mit „Free“ ein neues Album veröffentlicht. Wohin die Reise diesmal wohl bei einem derart proklamierenden Titel führt?
Sheryl Crow - Threads - CMS Source

Sheryl Crow – Threads

Sheryl Crows elfter Longplayer „Threads“ ist ein ‚stabil' und voll klingendes Album, das sich nicht (nur) um Zeitgeist schert, sondern vor allem um guten Klang.
Rammstein - Rammstein

Rammstein – Rammstein

Mit ihrem selbstbetitelten Album veröffentlichen Rammstein nach knapp zehn Jahren Pause ihren siebten Longplayer. Im Vorfeld hatte bereits die Single „Deutschland“ mit dem für die Band üblichen Spiel mit Provokationen für Aufmerksamkeit gesorgt.
The Dandy Warhols - Why You So Crazy

The Dandy Warhols – Why You So Crazy

Passend zum 25-jährigen Band-Jubiläum veröffentlichten die Dandy Warhols mit „Why You So Crazy“ ein neues Album, das sich vorwiegend zwischen Synth-Experimenten und „klassischen“ Country-Folk-Songs bewegt.
The Black Keys - "Let's Rock"

The Black Keys – „Let’s Rock“

The Black Keys haben nach fünf Jahren Pause mit „‘Let’s Rock‘“ aktuell ihr siebtes Album veröffentlicht – bislang der schlüssigste Longplayer des 2001 gegründeten Bluesrock-Duos aus Ohio.
The Black Keys Let's Rock

„Let’s Rock“ – Neues Album der Black Keys steht in den Startlöchern

Am 28. Juni gehen The Black Keys via Easy Eye Sound/Nonesuch Records nach fünf Jahren Wartezeit mit ihrem neunten Studioalbum "Let's Rock" an den Start.
Jon Bryant - Cult Classic

Jon Bryant – Cult Classic

Jon Bryant hat mit „Cult Classic“ sein viertes Album veröffentlicht. Statt lediglich weichgespültem Singer/Songwriter-Pop gibt es hier in ruhigen Passagen auch erdigen Folk-Rock sowie unaufdringlich zeitgemäß klingende und erfrischende Refrains zu hören.
Weezer (Black Album)

Weezer – Weezer (Black Album)

Bereits 2016 kündigten Weezer an, auf das brave „White Album“ als nächstes den düsteren Gegenspieler „Black Album“ folgen zu lassen. Nun ist es endlich soweit. Der schwarze Panther entpuppt sich nach mehrmaligem Hören jedoch eher als handzahmes, schwarzes Kuschelkätzchen.
Stay Around

J. J. Cale – Stay Around

Mit „Stay Around“ erscheint das erste posthume Album des 2013 verstorbenen J. J. Cale. Der Querschnitt repräsentiert seine musikalische Bandbreite zwischen Folk, Rock, Country und Blues.
Muse Simulation Theory

Muse – Simulation Theory

Die britische Alternative-Rockband Muse hat mit „Simulation Theory“ ihr achtes Album veröffentlicht. Das Trio um Sänger, Gitarrist und Synthesizer-Spieler Matthew Bellamy wirkt seit jeher musikalisch alles andere als minimalistisch. Dieser rote Faden zieht sich auch durch das neueste Werk.
Dawes Passwords

Dawes – Passwords

Die Dawes sind eine kalifornische Folkrock-Band, die seit 2009 existiert. Kürzlich erschien mit „Passwords“ ihr sechstes Album. Die ersten beiden Alben hatte der erfolgreiche Folkrock-Musiker Jonathan Wilson produziert. Nun kehrt die Band wieder zu Wilson als Produzent zurück.
Billy-F-Gibbons-The-Big-Bad-Blues

Billy F. Gibbons – The Big Bad Blues

Das aktuelle Solo-Album von ZZ-Top-Sänger und Gitarrist Billy F. Gibbons – das lässt bereits der Titel erahnen – enthält keine bluestypische Umsetzung von Weltschmerz, sondern eher eine breitbeinige „Pass mal auf, Freundchen“-Grundhaltung.
Richard Bennett Ballads in Otherness

Richard Bennett – Ballads in Otherness

Der Gitarrist Richard Bennet war ab Beginn der 1970er Jahre Neil Diamonds Sideman für 17 Jahre. Seit Mitte der 1990er stand er musikalisch an der Seite von Mark Knopfler. Dazwischen liegen unzählige Studioaufnahmen und Auftritte einer mittlerweile fünf Jahrzehnte dauernden Laufbahn, mit dem rein instrumentalen „Ballads In Otherness“ erschien nun das fünfte Album seit 2004.
Mike Zito - First Class Life

Mike Zito – First Class Life

Der aus St. Louis stammende Gitarrist Mike Zito veröffentlicht seit Jahren regelmäßig beschwingte Blues-Alben. Aktuell hat der 47-Jährige, der vor allem durch die Blues-All-Star-Band „Royal Southern Brotherhood“ bekannt wurde, „First Class Life“ veröffentlicht, das sich bereits im Titel vom Blues als Klischee des ewig deprimierten Klagelieds enthebt.
Johnny Marr Call The Comet

Johnny Marr – Call The Comet

Der Gitarrist Johnny Marr hat mit „Call The Comet“ gerade sein drittes Studioalbum veröffentlicht. Ursprünglich wurde der 54-Jährige in den 1980er Jahren mit der Indie-Band The Smiths bekannt, deren Songs er gemeinsam mit Sänger Morrissey schrieb.

Die 5 besten Kopfhörer