Start Schlagworte Plattenkritik

Schlagwort: Plattenkritik

John Legend - Bigger Love

John Legend – Bigger Love

„Bigger Love“, das neue Album von John Legend, handelt von "Freude, Hoffnung und Stabilität", macht einen klanglich soliden Eindruck und lässt sich trotz vieler beteiligter Songwriter und Stilwechsel überraschend gut durchhören.
Alec Benjamin - These Two Windows

Alec Benjamin – These Two Windows

US-Singer/Songwriter Alec Benjamin liefert mit dem Album "These Two Windows" zehn eingängige Popsongs mit textlich gelungenen Erzählungen – eine echte Ausnahme im Chart-Bereich.
Peter Gabriel - Rated PG_1500x1500

Peter Gabriel – Rated PG

Seit Mitte der 1980er-Jahre hat Peter Gabriel vereinzelt Songs für Filme beigesteuert. Das aktuelle Album „Rated PG“ ist eine Compilation jener Veröffentlichungen.
Soccer Mommy - Color Theory

Soccer Mommy – Color Theory

Die 23-jährige US-amerikanische Singer/Songwriterin Soccer Mommy aus Nashville hat mit „Color Theory“ ihr viertes Album veröffentlicht – und präsentiert sich in Songwriting und Performance gereift.
David Bowie - ChangesNowBowie 1500x1500

David Bowie – Changesnowbowie

David Bowie nahm in Proben zum Konzert im New Yorker Madison Square Garden anlässlich seines 50. Geburtstags 1997 einige weitgehend akustisch gehaltene Versionen auf. Das Material gibt's nun auf der EP „Changesnowbowie“.
Transatlantic Guitar Trio - Transatlantic Guitar Trio

Transatlantic Guitar Trio – Transatlantic Guitar Trio

Gypsy-Jazz-Gitarrist Joscho Stephan, Fingerstyle-Gitarrist Richard Smith und Multiinstrumentalist Rory Hoffman haben sich 2019 zum Transatlantic Guitar Trio zusammengetan und jüngst ein erstes gemeinsames Album veröffentlicht.
Grouplove Healer

Grouplove – Healer

Die kalifornische Alternative-Rock-Band Grouplove legt mit "Healer" ein qualitativ hochwertig produziertes und bemerkenswert vielseitiges viertes Studioalbum vor.
Parcels Live Vol. 1 Digital-Cover 1000x1000_1500x1500

Parcels – Live Vol. 1

Mit „Live Vol. 1“ legen die Parcels ein brandneues 'Live-Album' von hoher musikalischer Qualität vor; ein 'Quasi-Konzert' als Live-Performance ohne Publikum in den Berliner Hansa-Studios.
The Strokes - The New Abnormal

The Strokes – The New Abnormal

The Strokes haben mit „The New Abnormal“ nach sieben Jahren ein neues Album veröffentlicht. Der Nachfolger zum 2013er „Comedown Machine“ bietet zum Teil verblüffend zeitloses Songmaterial an.
Jon Bryant - Half Bad EP

Jon Bryant – Half Bad EP

Der kanadische Pop-Musiker Jon Bryant hat nach dem im letzten Jahr erschienenen Album „Cult Classic“ mit „Half Bad“ nun eine EP mit drei neuen Songs und einer zusätzlichen Akustik-Version herausgebracht.
Charlotte Dos Santos - Harvest Time EP

Charlotte Dos Santos – Harvest Time EP

Die norwegisch-brasilianische Jazz-Sängerin Charlotte Dos Santos hat mit „Harvest Time“ ihre zweite EP veröffentlicht. Diese wirkt künstlerisch geschlossener als noch die Vorgänger-EP „Cleo“ und macht bereits Lust auf mehr.
Fitz & the Tantrums - All the Feels

Fitz & the Tantrums – All the Feels

Fitz & the Tantrums haben mit „All the Feels“ inzwischen ihr viertes Studioalbum veröffentlicht – ein Album mit zeitgemäßem Klang und solidem Songwriting.
Ozzy Osbourne - Ordinary Man

Ozzy Osbourne – Ordinary Man

Ozzy Osbourne hat mit „Ordinary Man“ nach 10 Jahren ein neues Solo-Album veröffentlicht – ein hinsichtlich Klang und Songwriting unerwartet überzeugendes Alterswerk praktisch 50 Jahre nach dem Debütalbum von Black Sabbath.
Halsey - Manic

Halsey – Manic

Halsey hat mit „Manic“ drei Jahre nach dem 2017er „Hopeless Fountain Kingdom“ ihr drittes Album veröffentlicht – eine gute Balance aus typisch-zeitgemäßen Pop-Produktionen und ungewöhnlichen Experimenten.
The Saxophones - Eternity Bay

The Saxophones – Eternity Bay

Das kalifornische Songwriter-Folk-Projekt The Saxophones um Alexi Erenkov und dessen Frau Alison Alderice hat mit „Eternity Bay“ sein zweites Album veröffentlicht.

Die 5 besten Digital Audio Player