Start Musik Plattenkritik

Plattenkritik

Unsere Plattenkritiken erleichtern die Auswahl der passenden Musik für jeden Geschmack. Bei unseren Empfehlungen achten wir ganz besonders auf die Klangqualität.

Bon Iver - I, I

Bon Iver – I, I

Die Indie-Folk-Band Bon Iver um Sänger und Songwriter Justin Vernon hat mit „I, I“ ihr viertes Album veröffentlicht – eine klanglich unspektakuläre, aber interessante Mischung aus Folk-Anklängen und modernen R&B-Texturen.
Rammstein - Rammstein

Rammstein – Rammstein

Mit ihrem selbstbetitelten Album veröffentlichen Rammstein nach knapp zehn Jahren Pause ihren siebten Longplayer. Im Vorfeld hatte bereits die Single „Deutschland“ mit dem für die Band üblichen Spiel mit Provokationen für Aufmerksamkeit gesorgt.
The Dandy Warhols - Why You So Crazy

The Dandy Warhols – Why You So Crazy

Passend zum 25-jährigen Band-Jubiläum veröffentlichten die Dandy Warhols mit „Why You So Crazy“ ein neues Album, das sich vorwiegend zwischen Synth-Experimenten und „klassischen“ Country-Folk-Songs bewegt.
Two Door Cinema Club - False Alarm

Two Door Cinema Club – False Alarm

Das Indie-Elektro-Trio Two Door Cinema Club hat mit „False Alarm“ sein viertes Album veröffentlicht. Fast durchweg werden hier tanzbare, melodische Elektro-Pop-Nummern mit Indie-Charakter geboten.
The Raconteurs - Help Us Stranger

The Raconteurs – Help Us Stranger

Nach elf Jahren hat das Alternative-Rock-Quartett The Raconteurs um Jack White und Brendan Benson mit „Help Us Stranger“ sein drittes Studioalbum veröffentlicht.
Calexico and Iron & Wine - Years to Burn

Calexico and Iron & Wine – Years to Burn

Das neue Album „Years to Burn“ ist nach der EP „In the Reigns“ von 2005 bereits die zweite Kollaboration von Calexico und Singer-Songwriter Sam Beam alias Iron & Wine.
The Black Keys - "Let's Rock"

The Black Keys – „Let’s Rock“

The Black Keys haben nach fünf Jahren Pause mit „‘Let’s Rock‘“ aktuell ihr siebtes Album veröffentlicht – bislang der schlüssigste Longplayer des 2001 gegründeten Bluesrock-Duos aus Ohio.
Laid Back - Healing Feeling

Laid Back – Healing Feeling

Passend zu seinem 40-jährigen Jubiläum bringt das Kopenhagener Pop-Duo Laid Back eine remasterte Neuauflage seines gleichnamigen Debüts sowie das Album „Healing Feeling“ mit neuem Material heraus.
Dune

Canine – Dune

Dass man den Franzosen nicht zeigen muss, wie solide Electro-Mucke geht, ist wohl seit den frühen 2000ern kein Geheimnis mehr. Ein aktuell bei uns noch als Geheimtipp gehandelter Act könnte die Messlatte für Electro-Soul-Bands unerwartet hoch legen: Canine.
Jon Bryant - Cult Classic

Jon Bryant – Cult Classic

Jon Bryant hat mit „Cult Classic“ sein viertes Album veröffentlicht. Statt lediglich weichgespültem Singer/Songwriter-Pop gibt es hier in ruhigen Passagen auch erdigen Folk-Rock sowie unaufdringlich zeitgemäß klingende und erfrischende Refrains zu hören.
Weezer (Black Album)

Weezer – Weezer (Black Album)

Bereits 2016 kündigten Weezer an, auf das brave „White Album“ als nächstes den düsteren Gegenspieler „Black Album“ folgen zu lassen. Nun ist es endlich soweit. Der schwarze Panther entpuppt sich nach mehrmaligem Hören jedoch eher als handzahmes, schwarzes Kuschelkätzchen.
Stay Around

J. J. Cale – Stay Around

Mit „Stay Around“ erscheint das erste posthume Album des 2013 verstorbenen J. J. Cale. Der Querschnitt repräsentiert seine musikalische Bandbreite zwischen Folk, Rock, Country und Blues.
Let's Dance

David Bowie – Let’s Dance (2018 Remastered Version)

David Bowies „Let’s Dance“-Album wurde bereits mehrfach aufgelegt. Jüngst wurde das aktuelle Remaster aus dem 2018er „Loving The Alien“-Box-Set ausgekoppelt.
Glen Hansard - This Wild Willing

Glen Hansard – This Wild Willing

Mit „This Wild Willing“ veröffentlicht der durch den Film „Once“ bekannt gewordene irische Singer/Songwriter Glen Hansard sein fünftes Soloalbum.
Jamie Lawson - The Years in Between

Jamie Lawson – The Years in Between

Mit „The Years in Between“ hat der 43-jährige britische Singer/Songwriter Jamie Lawson aktuell sein fünftes Album auf dem von Ed Sheeran gegründeten Label Gingerbread Man Records veröffentlicht. Daraus lässt sich grob die Pop-Stilistik ableiten, die sich in ähnlichen Gefilden bewegt.

Die 5 besten Kopfhörer